Feng Shui ist die Lehre von der gegenseitigen Beeinflussung und Harmonisierung von Menschen und ihrer Umgebung.

Der Name setzt sich aus dem chinesischen Wort für Feng (Wind) und dem chinesischen Begriff für Shui (Wasser) zusammen. Wind und Wasser verweisen symbolisch auf die kosmisch durchdringende Energie, das im Feng Shui eine entscheidende Rolle.
Dazu kommt die thermische Energie, das Chi genannt wird (manchmal auch Qi genannt).

Das Chi definiert die Modellvorstellung für die Beschreibung der menschlichen und Persönlichen Raumwahrnehmung

Grundlagen

Feng Shui ist nicht eine isolierte Methodenlehre, sondern (ähnlich wie zum Beispiel die Akupunktur)  einen Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Während bei der Akupunktur Chi-Ungleichgewichte unmittelbar im und am Körper des Menschen aufgespürt und harmonisiert werden, so geschieht dies mit Hilfe von Feng Shui in vergleichbarer Weise in unseren Wohn- und Lebensräumen, der „dritten menschlichen Haut“.

Ziel ist es dabei, negative Einflüsse auf unsere unterbewusste Wahrnehmung zu minimieren und positive Einflüsse zu stärken.

Die Konsultation

Die Ziele der Feng Shui-Beratung werden von Ihnen vorgegeben: Vielleicht möchten Sie besser schlafen, haben die eine oder andere gesundheitliche oder gesellschaftliche Fragestellung, die Sie angehen möchten, Sie wünschen sich beruflichen oder schulischen Erfolg, usw. Es gibt fast unendliche Möglichkeien.

Material zur Vorbereitung vor dem Feng Shui Rat

  • Anlage zur Zeit oder Entwurf, wenn es in 1: 100 möglich ist
  • Baujahr oder vollständige Restaurierung des Gebäudes oder des Dachneubaus.
  • Karte des Hauses 1: 100, wenn möglich in AutoCAD (Programm, das den Architekten oder den Vermesser kennt, der dem Projekt folgt).
  • Geburtsdatum des Eigentümers oder der Mieter, einschließlich der genauen Uhrzeit und Ort der Geburt.
  • Eine kleine Beziehung, in der Bedürfnisse, Wünsche, Bedürfnisse spezifiziert sind.
  • Maße von möglichen wichtigen und sperrigen Möbeln, die Sie in das neue Haus bringen möchte

Ein gutes Feng Shui lässt uns mehrere Schritte passieren

  1. Bagua, eine geomantische Karte, inspiriert von den Prinzipien des I Ching und des „Lo Shu“ Platzes, die jede häusliche Umgebung einem bestimmten Aspekt des Lebens zuordnet: Karriere, soziale Beziehungen, Kinder, Ehe, Ruhm, Reichtum, Familie, Wissen in Verbindung mit einer Himmelsrichtung und einem Trigramm haben Sie nach einem achteckigen Schema 5 Elemente mit energetischen Eigenschaften des Erdmagnetfeldes in den 8 Himmelsrichtungen.
    1. BaZi ist eine Methode zur Analyse des Schicksals. Indem wir die Struktur des BaZi einer Person analysieren, verstehen wir seinen Charakter und seinen Fortschritt im Leben.
      Die Wissenschaft schreitet fort, indem sie die Ergebnisse von Experimenten beobachtet und aufzeichnet, sogar die am meisten zufälligen Phänomene der Natur können Gegenstand seiner Untersuchung sein. Da die westliche Wissenschaft zu ihren Ursprüngen eine Philosophie war, entwickelten sich das BaZi und die chinesische Metaphysik zusammen durch die Beobachtung, die in den Studien der Philosophie aufgezeichnet wurde. Es ist eine grundlegende Energie eines Hauses oder einer Wohnung, hier konsultieren wir auch das Haus Trigramm SITTING, die uns wissen lassen, ob es ein EST oder WEST Haus ist. Hier erfahren wir, dass Energie das Haus oder die Wohnung unabhängig von den Bewohnern hat.
        1. Die Interaktion zwischen dem Menschen und dem Erdmagnetfeld (MingGua) und / oder zwischen dem Haus und dem Geomagneticho-Feld. Die Energiequalitäten des Hauses, unabhängig von der persönlichen Analyse.
        2. Wir konsultieren Xuan Kong Xing, auch bekannt als Flying Stars oder fliegende Sterne (Hausastrologie) nach der 5-Elemente-Theorie.

      Es ist eine sehr wichtige Technik des klassischen Feng Shui für einen wahren Experten und Designer von Feng Shui.

      Es ist eine Intervention, um Umgebungen mit widersprüchlichen Energien (in einem Konflikt) auszugleichen, die sich negativ auf die Bewohner eines Heims oder eines Arbeitsbereichs auswirken.

      Mit dem Feng Shui „Fliegende Sterne“ können Sie Erklärungen für noch umfangreichere Phänomene analysieren und finden.

Dies sind die wichtigsten zu diskutierenden Bereiche, die nur Feng Shui betreffen.

Wenn Sie einen guten Feng Shui Ratschlag lösen wollen, müssen Sie andere Sektoren konsultieren, wie die häufigen:

Erdstrahlung

Durch die Praxis und Analyse von terrestrischen Geopathien, wie Störungen, Wasseradern, globalen und diagonalen Gittern, werden die Eigenschaften der Erdoberfläche mit einem Stab oder einem Geomagnetometer gemessen.

Elektrosmog

Elektrosmog entsteht im Haushalt überall dort, wo technisch verursachte elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder auftreten. Es sind für uns vollkommen alltägliche Einflüsse: wie Mobilfunkstrahlung, Schnurlos-Telefone, WLAN, Hochspannungsleitungen, elektrische Geräte und sogar durch die Hausinstallation werden immer mehr Menschen belastet.

Insbesondere Funkstrahlung stellt eine bedeutende Gefahrenquelle dar, weil man als einzelne Person keine Chance hat, gegen sie vorzugehen oder sich ihr zu entziehen. Elektrosmog löst

Beschwerden aus, vor allem im zentralen Nervensystem und im Hormonhaushalt, und verhindert meistens eine gesunde Stressbewältigung.

Bioarchitekt

Als Bioarchitekt kann Ihnen eine Messung machen und gleichzeitig eine Lösung anbieten.

Unser Körper

Der menschliche Organismus reagiert empfindlich auf die elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder in der Umgebung.

Schliesslich basiert die Reizübertragung im Körper selbst auf elektrischen Impulsen, die somit durcheinander gebracht werden.

Der andauernde Einfluss der elektromagnetischen Strahlung versetzt die menschlichen Zellen in einen permanenten Stresszustand, was  Krankheitsbilder zur Folge haben kann, die wir im Rahmen unserer Elektrosmog-Info erklären.

Bedeutung im täglichen Leben

Bei der Anwendung von Feng Shui geht es vor allem darum, die Wechselwirkungen der verschiedenen Elemente untereinander zu deuten. So soll die physische Umgebung positiv beeinflusst werden. Feng Shui-Praktiker analysieren also, ob sich die Fünf Elemente in einer Balance befinden oder ob sie aus dem Gleichgewicht geraten sind. Ist das der Fall, sind entsprechende Korrekturen nötig.
Im gesamten ostasiatischen Raum und immer häufiger auch bei uns, ist Feng Shui ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Bei der Suche nach einem geeigneten Standort sowie bei der Einrichtung und Nutzung von Geschäften, Büros oder Privaträumen werden Feng Shui-Meister häufig ganz selbstverständlich konsultiert. Viele Menschen sind überzeugt davon, dass ein nach Feng Shui geplantes Haus der Familie zu mehr Glück, Gesundheit und Wohlstand verhilft.
Auch alte Energien die sich in uns festgefressen haben, können harmonisiert und korrigiert werden.

Die drei allgemeinen Prinzipien des Feng Shui lehren uns, dass wir die Möglichkeit haben, unsere seit der Kindheit angesammelten Gewohnheiten positiv zu verändern.

San Cai = die drei Geschenke

Nach den Regeln der Feng Shui Philosophie muss unser Leben nach drei gleichwertigen Kriterien bewertet werden.

Tien Cai / Himmlisches Glück

1/3 des Lebens

Die Energie, die vom Menschen nicht beeinflusst werden kann, zeigt die Gaben und Talente, die uns vom Himmel zur Geburt gegeben wurden

Ti Cai / Irdisches Glück

1/3 des Lebens

Die Energie, die von der Umwelt beeinflusst werden kann: zeigt die Familie, unser persönliches Umfeld, also die Umwelt, die uns geformt hat und weiter prägt.

Dazu gehören die Ausbildung, die wir erhalten haben, das Zuhause, in dem wir leben oder arbeiten, und alle anderen damit verbundenen Einflüsse, die uns betreffen. Dazu gehört auch die biogeologische Situation, in der wir leben: ein gesunder Boden, ungesunde Orte im Haus und der Einfluss von Elektrosmog und Wasseradern. Hier können Sie Ihre Energien mit einem Profi korrigieren..

Ren Cai / Menschliches Glück

1/3 des Lebens

Die Energie, die vom Willen des Menschen beeinflusst werden kann, also die Energie, die den Himmel mit der Erde verbindet. Unsere Handlungen, unser Schicksal, das wir in unseren Händen nehmen sollten.

Auf jeden Fall haben wir die Möglichkeit, uns selbst zu entwickeln, unser Leben in unsere Hände zu nehmen und es auf den von uns gewünschten Weg zu lenken.

Feng Shui bietet uns das ideale Werkzeug, um die Umgebung, in der wir leben, zu teilen und bewusst zu gestalten.

Geschichte

Feng Shui ist die Kunst (Wissenschaft), die Rhythmen natürlicher Zyklen wahrzunehmen und entsprechend zu handeln oder zu bauen.

Feng Shui stammt aus China, über die genauen Umstände der Entstehung von Feng Shui ist wenig bekannt. Seine Ursprünge liegen vor 5000 – 3000 Jahre in die chinesische Kulturgeschichte zurück.

Wissenschaftler sehen erste Anwendungen Feng-Shui-ähnlicher Praktiken im frühen Ahnenkult.

Bereits das I Ging (auch „Yi Jing“), das um 771 v. Chr. entstand und welches als das älteste Buch der Welt gilt, enthält wesentliche Grundzüge einer naturphilosophischen Lehre, die später in das Feng Shui eingeflossen ist.

Später wurde Feng Shui auch dafür verwendet, um gute Böden für eine sichere Ernte zu finden. Man wollte Siedlungen, Häuser und Paläste gegen Witterungseinflüsse, Fluten und andere Naturkatastrophen schützen.  Man entwickelten immer ausgefeilter Feng Shui Methoden bis hin zu einer Vorform eines architektonischen Regelwerks.

Eine dieser auch heute noch sehr bekannten und beliebten Methoden ist das „BaGua Feng Shui“ das auf Zhuge Liang (181-234 n. Chr.) zurück, den „Leonardo da Vinci des Fernen Ostens“.

Das BaGua (chin. „acht Trigramme“) wurde von Zhuge zur Zeit der drei Königreiche als militärische Verteidigungsstrategie eingesetzt.

Zur wahren Blüte gelangte Feng Shui jedoch erst zur Zeit der Tang-Dynastie vor rund 1000 Jahren.

Auch heute noch ist die als „Klassisches Feng Shui“ bezeichnete klassisches Methodenlehre, 60 Jahre Kommunismus in China, in denen das Praktizieren von Feng Shui offiziell verboten war, haben ihr Übriges getan, um die ursprünglichen Traditionen weiter zu verwässern.

Die renommiertesten „Feng Shui Meister“ sind heutzutage fast ausnahmslos Exilchinesen, die in Hongkong, Australien, Malaysia oder den USA leben und die basierend auf unterschiedlichen traditionellen Strömungen des Feng Shui wiederum eigene Schulen und Ausbildungsinstitute gegründet haben.

Die wichtigsten dieser Strömungen folgen entweder der Formenschule (Luan Tou) oder der Kompassschule (Li Qi Pai), auch „Formelschule“ genannt. Die Formenschule betrachtet vor allem Landschaftsformationen und hilft dabei, einen optimalen Bauplatz oder generell „einen Ort zum Leben“ zu finden.  Im Gegensatz dazu beschäftigt sich die Kompassschule mit den qualitativen Eigenschaften von Himmelsrichtungen.  Der Feng Shui Kompass (Lo Pan) ist hier notwendiges Hilfsmittel bei einer Feng Shui Analyse, die meist auf Basis des Grundrisses einer Wohnung oder eines Hauses vorgenommen wird.

Yin und Yang in der Partnerschaft

Schauen Sie sich in Ihrer Wohnung aufmerksam um – egal ob Sie Single sind oder schon in einer Partnerschaft leben. Sind Yin und Yang im Gleichgewicht?

Ein Ungleichgewicht ist oft nicht zufällig und zeigt uns, welcher Teil noch entwickelt werden sollte und welcher vielleicht zurückgenommen werden sollte – das gilt für Ihre Wohnung ebenso wie für Ihre Partnerschaft!

Die Geheimnisse für mehr Harmonie in der Beziehung, dass Ihre Liebe in Schwung bleibt.
Wir alle wünschen uns eine harmonische, stabile und dauerhaft liebevolle Partnerschaft, in der wir uns aufgehoben und geliebt fühlen.
Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Auch kleine Veränderungen erzielen oft eine große Wirkung!
Versuchen Sie, auf die Wünsche Ihres Partners einzugehen. Entrümpeln Sie gemeinsam, gehen Sie ggf. zu zweit einkaufen und räumen Sie dann Seite an Seite um. Achten Sie dabei auf den Ausgleich zwischen Yin und Yang.

Ihr Schlafzimmer kann natürlich Ihr Zimmer für die Liebe sein; noch besser wäre ein eigener Raum (z. B. das wenig genutzte Gästezimmer?) oder eine Ecke, die nur mit den Schwingungen der Liebe erfüllt ist.
Der beste Platz ist immer möglichst weit entfernt von der Wohnung des Nachbarn, so dass Sie sich nach Herzenslust austoben können…
Für andere Mitbewohner oder Ihre Kinder sollte dieser Raum dann tabu sein; auch Sorgen und Alltagsprobleme haben hier nichts verloren.

Wer bin ich: Jeder Mensch trägt sein persönliches Bagua als Energiemuster in sich. Durch die Analyse des Bagua-Spiels treten die Lebensbereiche stärker in Ihr Bewusstsein, in denen Ihre Lebensenergie noch nicht frei fließt.
Der erste wichtige Schritt:
die Selbsterkenntnis – für ein ausgeglichenes und glückliches Leben ist damit getan.

Fünf Elemente des Feng Shui

Bei allen Unterschieden zwischen den einzelnen Strömungen gibt es auch grundlegende Prinzipien, die  alle Feng Shui Schulen gemeinsam  haben. Dazu gehören beispielsweise das Yin-Yang-Prinzip und die Lehre von den Fünf Elementen, mit der fünf unterschiedliche Zustände des Chi beschrieben werden. Diese Zustände sind dabei nicht statisch, sondern gehen ineinander über beziehungsweise folgen zyklisch aufeinander. Dargestellt werden sie daher als Teil eines Kreises, in dem sie ständig in Bewegung sind und sich dabei gegenseitig beeinflussen.

Alle fünf Elemente haben bestimmte Qualitäten und werden unter anderem durch Gegenstände, Farben, Formen und sogar durch menschliche Organe symbolisiert.

Das Element Wasser ist zum Beispiel dadurch charakterisiert, dass es ständig im Fluss ist. Als Symbole gelten die Farben Schwarz und Blau, wellenförmige Oberflächen, ebenso natürlich Brunnen, Aquarien, das Badezimmer und das Ohr als menschliches Sinnesorgan.

Holz ist dagegen als nach oben strebend und durch die Farbe Grün gekennzeichnet. Symbolisiert wird es durch Pflanzen oder Bäume ebenso wie durch Pfeiler und Säulen. Als Sinnesorgan ist das Element Holz dem Auge zugeordnet.

Als strahlend und sich ausbreitend gilt das Feuer, für das die Farben Rot, Orange und Violett stehen. Es findet sich in spitzen oder dreieckigen Formen wieder, zudem natürlich in Lampen, brennenden Kerzen oder einem Kamin. Der Mund wird ebenfalls durch das Element Feuer symbolisiert.

Das vierte Element ist Erde, stabil und sich nach innen ziehend. Farben wie Gelb, Braun oder Beige stehen ebenso stellvertretend für Erde wie schwere Möbel oder Gegenstände aus Ton und Porzellan. Als Sinnesorgan wird die Zunge dem Element Erde zugeordnet.

 

Vervollständigt wird der Kreis der Fünf Elemente von Metall. Es gilt als fortschreitend und nach innen dringend und wird symbolisiert durch die Farben Weiß, Grau, Silber und Gold. Runde Gegenstände sowie Windspiele oder Spiralen sind typisch für Metall. Die Nase ist das dem Element zugeordnete Sinnesorgan.

Kontaktieren Sie mich für ein Treffen

9 + 10 =